Empörung

Sei gewiss, deine Empörung
findet bei mir gehörig Erhörung.
Fändest du es nicht unerhört,
wäre im Gegenzug ich empört.
Selten wird erhört,
was dich nicht empört.
So lass mich dich in deinem Empören,
noch ein wenig mehr verstören:

Wer lebt nur im Zahmen,
immer im Klugen, nie im Profanen,
jeder der fällt, nie aus seinem Rahmen.
Ist mit Scheitel und Zottel,
ein ziemlicher Trottel.