Wer bin ich?

Weil ich liebe und vertraue,
mich erkenne, in mich schaue,
mein Fundament in Liebe baue,
mich an dieses Wagnis traue,

weil ich fühle, manchmal leide,
nur so sein will, immer bleibe,
weil ich mich in Worte kleide,
ich verstehe, wenn ich schreibe,

Weil ich mich stetig plage
in allem was ich sage,
Jede Nacht und alle Tage,
Antwort suche auf die Frage,

die mich immerzu begleitet,
mir Rätsel oft bereitet,
mit jeder Antwort in mir Streitet
mich zu neuer Frage leitet,

Weil mich dieses Spiel, so sehr
begleitet, treibt, voran, umher
ohne mich stets bliebe leer,
will ich ein Mensch sein und nicht mehr.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert